Markowitz glänzt wieder mit Unwissen

Ein Kommentar zur Presseaussendung "Markowitz: Frauen leisten großartige Arbeit - Schon 40.000 Menschen mit Behinderung sind arbeitslos"

Stefan Markowitz
Team Stronach

„…… und der Kündigungsschutz von Menschen mit Behinderung wurde von sechs auf vier Monate reduziert …“ ist FALSCH.

Abgeordneter Stefan Markowitz (Team Stronach) behauptet hier, dass Menschen mit Behinderung früher einen Kündigungsschutz von sechs Monaten hatten und der auf vier Monate reduziert wurde.

Da hätten wir uns die Diskussionen über das Aussetzen des Kündigungsschutzes sparen können.

Zur Nachhilfe für Herrn Markowitz

Der verstärkte Kündigungsschutz für behinderte Menschen mit Begünstigungsstatus (d.h. behinderte Menschen, die ihren Grad der Minderung der Erwerbsfähigkeit einschätzen haben lassen und zum sogenannten Kreis der begünstigten Behinderten gehören) ist bis 31.12.2010 sechs Monaten nach Beginn des Arbeitsverhältnisses eingetreten.

Seit 1.1.2011 ist der verstärkte Kündigungsschutz für behinderte Menschen mit Begünstigungsstatus ausgesetzt und setzt erst vier Jahre nach Beginn des Arbeitsverhältnisses ein.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Einfach lächerlich wenn die Parlamentsangestellten die eigenen Abgeordneten in Schutz nehmen müssen weil sie das Internet als Quelle benutzt haben.
    Dachte im Parlament hat man die Gesetzesquelle oder Tageszeitungen zur Verfügung, dass sind wirklich gute Quellen.

    Das sagt ja nur eines aus: Markowitz, Hagen, Tadler, Lugar, Schenk und Kaufmann-Bruckberger sind nur so gut wie ihre eigenen Mitarbeiter.
    „Teure Abgeordnete“ aber wenig Grips.
    Denn Grips kann man nicht kaufen Onkel Franky…
    Freue mich schon auf den 29.09.2013 denn da wird Gerechtigkeit obsiegen!

  • liebe frau weber,

    bitte sagen Sie uns, ob und in welchem ausmaß der magna-konzern in österreich die einstellungserfordernis erfüllt. schön wär es auch zu wissen, wie magna international u.a. in kanada diesbezüglich agiert.

    mit freundlichen grüßen!

    dr. erwin riess

  • Frau Weber, Frau Weber, ja auch da ist dem Stronach Team Einiges durcheinander gekommen!! Das kennen wir ja eh schon!! Doch es ist noch die Frage offen, wie weit Stronach die Einstellungspflicht in seinem eigenen Unternehmungen erfüllt. Bitte können Sie uns das beantworten, denn genau das wäre wichtig, wenn Sie tatsächlich glaubwürdigkeit erreichen wollen.

  • Erfüllt eigentlich der Magnakonzern die Einstellungsquote?

  • Geschätzte Frau Weber,
    Einsicht ist der beste Weg zur Besserung. Schön Sie geben zu, dass Sie, ihr Team und Herr Markowitz Laien sind. Ein Tourismus- und Behindertensprecher sollte aber kein Laie sein, sondern ein Experte! Brauchen Sie externe Ünterstützung in diesem Bereich? Ich stehe Ihrem Team gerne zur Verfügung.
    Liebe Grüße
    Klaus D. Tolliner

  • Sehr geehrte Damen und Herren!
    An Plenartagen wird viel gesprochen und auch wir Mitarbeitersind nicht unfehlbar, wenn es darum geht, rasch eine Zusammenfassung des Gesagten ins Netz zu stellen. Wir sind auch erst über Ihr Posting darauf aufmerksam geworden, dass hier Monate und Jahre verwechselt wurden. Für einen Laien ist die Tatsache, dass die Anhebung des Kündigungsschutzes von 6 Jahren auf 4 Monate eine Verbesserung für behinderte Menschen darstellen soll auch nicht nachvollziehbar, deshalb der Irrtum. Es heißt: „Beschämend ist für den Team Stronach Mandatar, dass 40.000 Menschen mit Behinderung arbeitslos sind – Tendenz steigend. Gleichzeitig habe das Bundessozialamt weniger Geld zur Verfügung und der Kündigungsschutz von Menschen mit Behinderung wird nicht nach einem sechs Monaten, sondern erst nach vier Jahren wirksam, erinnerte Markowitz und forderte in diesem Bereich nachhaltige Verbesserungen.“
    Mit freundlichen Grüßen Christine Weber, Info Team Stronach