Menschenkette für gleiche Rechte!

Am 9. Oktober 2012 gab es eine große Aktion am Marktplatz in Innsbruck. Die Aktion hat das Netzwerk Selbstvertretung Österreich gemacht.

Menschenkette in Innsbruck für Rechte 20121009
WIBS

Die Aktion ist Teil vom Selbstvertretungs-Wochenende.

Fast 200 Menschen mit und ohne Behinderungen haben die Menschenkette gebildet.

Der Bundesbehindertenanwalt, Erwin Buchinger, kam zur Unterstützung des Netzwerkes nach Innsbruck.

Das unabhängige Netzwerk Selbstvertretung Österreich fordert die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Monika Rauchberger, die Leiterin des Netzwerkes, sagte: „Wir Menschen mit Lernschwierigkeiten werden ganz oft ausgeschlossen. Das muss sich dringend ändern!“

Heidi Mackowitz, Selbstvertreterin von Mensch Zuerst Vorarlberg, stimmt zu und sagt: „Wir stehen immer im Hintergrund. Das wollen wir aber nicht! Wir gehören dazu, so wie alle anderen Menschen auch. Das ist ein Menschenrecht!“

Deswegen fordert das Netzwerk Selbstvertretung: „Nichts über uns ohne uns!“

Mehr Informationen über das Netzwerk Selbstvertretung Österreich finden Sie hier.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Ich gratuliere dem Netzwerk Selbstvertretung Österreich zu dieser gelungenen Aktion!