Ministerrat: NS-Arzt verliert Ehrenkreuz

Heinrich Gross ist der erste Österreicher, dem diese Anerkennung wieder entzogen wird

Heinrich Gross
APA

Am 1. April wird der Ministerrat beschließen, dass dem ehemaligen NS- Arzt Heinrich Gross das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1.Klasse aberkannt wird, berichtet der Standard. Noch nie in dieser Republik ist einem Geehrten diese Anerkennung entzogen worden.

In dem Bericht von Wissenschaftsministerin Elisabeth Gehrer (ÖVP) an den Ministerrat wird festgehalten, dass man dem viele Jahre in der NS-Euthanasieklinik „Am Spiegelgrund“ tätigen Primar Gross das Ehrenkreuz niemals angesteckt hätte – wenn man zum Zeitpunkt der Verleihung vor mehr als drei Jahrzehnten von seinen Versuchen an Kindern gewusst hätte. Frühere Unterlagen hätten dazu keine Hinweise enthalten, wird die damalige Vorgangsweise gerechtfertigt.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich