Mitmachen beim Karikaturenwettbewerb „NICHT ins Dunkel 2008“

Lachen verändert die Welt! Eine Initiative von Franz-Joseph Huainigg in Kooperation mit BIZEPS, SLI-Wien und der Zeitschrift Behinderte Menschen.

Nicht ins Dunkel
Huainigg, Dr. Franz-Joseph

Nächste Weihnachten kommt bestimmt und damit auch wieder unser geliebtes und unreformiertes „Licht ins Dunkel“ (LID). Auch unsere Gegenaktion „NICHT ins Dunkel“ geht weiter. Im Vorjahr haben über 7.500 behinderte und nicht behinderte Menschen zu einer Reform der Spendenaktion aufgerufen. Mit diesem Jahr können wir vielleicht die 10.000er-Marke überschreiten!

Die Kerzen-Aktion hat im Vorjahr zwar die Verantwortlichen von ORF und dem Verein LID wachgerüttelt, man war aber nicht einmal zu einem Dialog mit behinderten Menschen bereit.

Karikaturen-Wettbewerb

Die heurige Aktion – ein Karikaturen-Wettbewerb – wird mit Humor, Witz und Ironie unsere Kritik aufzeigen und damit hoffentlich zu einem Erfolg führen. Das wird aber nur gelingen, wenn Ihr auch mithelft!

In einem Online-Adventkalender wird täglich vom 1. – 24. Dezember eine Karikatur und deren ZeichnerIn präsentiert. Einige KarikaturistInnen haben schon Bereitschaft zum Mitmachen signalisiert oder sogar Zeichnungen eingeschickt. Wenn Ihr Talente kennt oder sogar selbst eine witzige Zeichnung machen wollt, bitten wir, die Karikatur bis spätestens 15. November einzusenden.

Noch keine Idee?

Wir können Euch anbieten, Euch eine von Betroffenen erarbeitete Vorschlagsliste mit Szenen, Gags und Skurrilitäten zukommen zu lassen. Wichtig ist, dass dieses „neue“ Bild von der Lebensrealität und Sichtweise Betroffener geprägt ist.

Leider können wir kein Honorar zahlen. Aber im Rahmen des Online-Adventkalenders findet ein tägliches Voting statt. Die Sieger-Karikatur wird im Jänner 2009 mit 350 Euro prämiert. Wir werden auch versuchen, in Kooperation mit Zeitungen und Behinderten-Plattformen den Wettbewerb und die Karikaturen zu verbreiten! Daher ist mit der Einsendung das Einverständnis an freie Veröffentlichungen verbunden.

Wir freuen uns auf Euren Beitrag!

Also: Ärmel aufkrempeln, Bleistift spitzen und mit einem Lächeln „ein Licht ins Dunkel“ in die Köpfe der Verantwortlichen zeichnen!

Einsendungen und Fragen an: franzhuainigg@a1.net

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • @Erben-Hartig: Die gewünschten Informationen erhalten Sie bei der am Ende des Artikels erwähnten e-Mail.

  • Bitte um – rasche – Zusendung der Ideen zu Nicht ins Dunkel. Danke! Immer unterstützend: Regina Erben-Hartig