Mobilitätspreis 2001

Unter dem Motto "future mobility, today!" wurde der 10. Mobilitätspreis vom Verkehrsclub-Österreich (VCÖ), ÖBB und dem Bundesministerium für Verkehr vergeben. Bewertet wurden fast 100 eingereichten Projekte, die in 4 Kategorien geteilt wurden.

Wiener Linien
Wiener Linien

In der Kategorie „Verkehrsbetriebe und -unternehmen“ gewannen die Wiener Linien für das Projekt „Klapprampen für Rollstuhlfahrer in Niederflurbussen“ den zweiten Preis.

„Öffentliche Verkehrsmittel sollten, wie schon der Name sagt, für alle Menschen offen und zugänglich sein. Die Wiener Linien haben mit diesem Projekt einen wichtigen Beitrag für eine barrierefreie Mobilität geleistet“, freut sich VCÖ-Geschäftsführer Dr. Willi Nowak.

Wir gratulieren den Wiener Linien und freuen uns, einerseits über die öffentliche Anerkennung des gemeinsam erarbeiteten Projektes und andererseits, die vereinbarte und erfolgte Umrüstung der Niederflurbusse der Wiener Linien bis Ende 2000.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.