Möchten Sie vorgelesen bekommen?

Am 13. Februar 2005 interviewte Freak-Radio Beate Stocker, die Erfinderin des "Kompakt Magazin rundgehört".

Logo Kompakt Magazine
Stocker, Beate

Es werden im „Kompakt Magazin rundgehört“ Texte aus verschiedenen Zeitungen von professionellen Sprecherinnen und Sprechern gelesen.

Wir berichteten schon im Jahr 2003 vom Start des neuen Angebotes.

Beate Stocker bringt für derzeit 1000 Bezieherinnen und Bezieher monatlich eine CD heraus, die man für 2,90 Euro bestellen kann. Das Jahresabo kostet 32 Euro.

Sie schätzt im Freak-Radio Interview, dass „ca. 2/3 der Abos von sehschwachen und blinden Menschen“ bezogen werden. Aber „Kompakt Magazin rundgehört“ ist auch für jene gedacht, die immer weniger Zeit haben, sich mit einer Zeitschrift in Ruhe zu beschäftigen.

Warum gibt es das Kompakt Magazin?
SprecherIn: Beate Stocker
Audioquelle: Freak-Radio

Zum einen hab ich eine Omi, die 101 Jahr alt wird und die hat immer gerne solche Magazine gelesen. Und irgendwann hat halt das Augenlicht nicht mehr mitgespielt und daher hab ich mir gedacht, dass was meine Omi betrifft, betrifft mehr Menschen. Das ist also kein Einzelfall. Es gibt mehr Menschen die einfach nicht sehen zum Lesen, die vielleicht auch kein Buch halten können oder die vielleicht ganz einfach nicht in der Lage sind selber zu lesen und sich vorlesen lassen würden, aber niemanden finden, der das tut.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Hallo Frau Stocker! Endlich hab ich jemanden gefunden, der genauso heisst, wie ich! Ganz liebe Grüße aus Franken von Beate Stocker

  • @gabi: Auf deren Homepage. http://www.audiomagazine.de/bestellung.html

  • Super! Wie / wo kann ich das Abo bestellen?

  • Diese hervorragende Initiative sollte evt. in vereinfachter Form auch Leuten, die der deutschen Sprache nicht so mächtig sind, aber auch jenen, die sehr schlecht oder gar nicht lesen und schreiben können zugute kommen. Es müßte noch ein Weg gefunden werden, án diesen Personenkreis heranzukommen