Monitoringausschuss: Barrierefreie Bildung für alle

Die siebente öffentliche Sitzung des Unabhängigen Monitoringausschusses zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen findet am 2. Oktober 2012 in Wien statt.

Monitoringausschuss.at
Monitoringausschuss

Der Monitoringausschuss hat im April 2010 schon einmal eine öffentliche Sitzung zum Thema „Inklusive Bildung“ abgehalten. Zwei Jahre später wird genau nachgesehen, was sich seither geändert hat.

„Bildung ist ein Dauerbrenner des Ausschusses“, hält die Vorsitzende des Monitoringausschusses, Mag. Marianne Schulze, fest und ergänzt: „Ohne grundlegende Verbesserungen im Bildungsbereich wird es uns nicht gelingen, die von der UN-Behindertenrechtskonvention geforderte Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft umzusetzen.“

Was ist der Monitoringausschuss?

„Monitoring“ bedeutet „überwachen“ und der Monitoringausschuss sorgt dafür, dass die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Österreich auch wirklich eingehalten und durchgesetzt werden.

Im Monitoringausschuss treffen sich in regelmäßigen Abständen Menschen, welchen diese wichtigen Themen ein Anliegen sind. Bei öffentlichen Sitzung sind alle herzlich eingeladen, dabei zu sein und einen Beitrag zu leisten.

Öffentliche Sitzungen

Der siebente Monitoringausschuss „Barrierefreie Bildung für alle“ findet am 2.Oktober 2012 von 13-17 Uhr im großen Festsaal des Bundesamtsgebäudes statt.

Adresse: Radetzkystraße 2, 1030 Wien

Die Sitzungsort ist barrierefrei zugänglich. Es gibt Übersetzung in ÖGS sowie eine induktive Höranlage. Die Unterlagen werden auch in Leichter Sprache verfügbar sein.

Partizipation als Grundpinzip

„Partizipation ist ein menschenrechtliches Grundprinzip“, so die Vorsitzende Marianne Schulze, „deshalb ist es wichtig, dass der Ausschuss regelmäßig mit der Zivilgesellschaft, vor allem mit Menschen mit Behinderungen und deren Vertretungsorganisationen zusammentrifft.“

Der Monitoringausschuss hält daher regelmäßig öffentliche Sitzungen ab, deren Ergebnisse online nachlesbar sind.

Bisher fanden öffentliche Sitzungen des Monitoringausschusses am 27. Oktober 2009 (Beschäftigungstherapie), am 28. April 2010 (Inklusive Bildung), am 28. Oktober 2010 (Schutz vor Gewalt), am 28. April 2011 (Persönliche Assistenz), am 17. November 2011 („Jetzt entscheide ich!“) sowie am 26. April 2012 (Persönliches Budget) statt. (Fotos)

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.