Nachrichten mit Gebärdensprache

Ab 5. Juli 2004 wird über den Digitalsatelliten Astra die Hauptnachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZiB) des ORF mit Gebärdensprache ausgestrahlt. Derzeit finden die Feinarbeiten am Layout statt, um ein gutes und innovatives Design anzubieten.

Zeit in Bild mit Gebärdensprache
ORF / Helmut Kletzander

Die Vorarbeiten für die ZiB in Gebärdensprache laufen beim ORF auf Hochtouren. Am 5. Juli 2004 wird erstmals die Hauptnachrichtensendung ZiB des ORF um 19.30 Uhr in Gebärdensprache gedolmetscht. Empfangen werden kann diese ZiB unverschlüsselt über den Digitalsatelliten Astra auf ORF 2.

Wichtig ist dem ORF ein gutes und innovatives Design. Es soll viel Platz für die Sichtbarkeit der Gebärden geben sowie eine ungestörte Lesezone für die Teletext-Untertitelung, die bei Bedarf dazugeschaltet werden kann. Anhand der Testaufnahmen findet nun die Endabstimmung der Bildschirmpräsentation statt.

„Es ist eine riesige Verbesserung dass der ORF eine Gebärdensprach-Einblendung täglich für die ‚Zeit im Bild‘ einführt“, lobt Ing. Lukas Huber vom Österreichischen Gehörlosenbund das neue Service.

Doch er ist skeptisch, „ob alle Gehörlose in Österreich in den Genuss dieser neuen, barrierefreien Informationen kommen werden. Wir finden es schade, dass der ORF es nicht auch auf dem analogen TV anbieten kann oder will. Wir sind wirklich sehr froh darüber, dass der ORF beginnt, ernsthaft auf unsere Bedürfnisse einzugehen – eitel Wonne ist jedoch noch nicht alles“.

In einem Casting wählte eine Jury im ORF aus zwölf Bewerberinnen und Bewerbern vier Personen für die Präsentation der Hauptnachrichten des ORF-Fernsehens in Gebärdensprache aus. Die Jury bestand aus einer geprüften Gebärdendolmetscherin der Universität Graz, zwei Vertretern des Gehörlosenbundes und drei ORF-Experten, berichtete Helmut Kletzander von der Volksgruppenabteilung des ORF.

Die ersten Abende werden abwechselnd von Barbara Gerstbach und Ferdinand Leszecz gedolmetscht.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Habe es bei meinem Freund gesehen, der ein Sat-Anschluss hat. Es gefällt mir ganz gut. Gut gemacht, ORF! Mein Eindruck ist, der Dolmetscher bringt viel MEHR(!) Inhalt rüber als die altbewährte – bisher vereinfachte – Untertitelung.

  • Hat das schon jemand gesehen? Reaktionen?