Nationalratswahl am 29. September 2013 – Informationen zur Barrierefreiheit in Wien

Wie gewohnt hat die Magistratsabteilung 62 wieder vorbildlich umfangreiche Vorkehrungen getroffen, damit Personen mit Behinderungen ein barrierefreies Wählen möglich ist.

Wiener Wahlinformationen zur Nationalratswahl 2013
MA 62

„Bei der Nationalratswahl 2013 werden in Wien rund 600 barrierefrei zugängliche Wahllokale eingerichtet. All diese Wahllokale sind zusätzlich mit Rollstuhl-Wahlzellen ausgestattet“, informiert die zuständige Magistratsabteilung 62 in einer Aussendung und erklärt, welche Zugangssituation sie als barrierefrei ansieht. Man kann auch online nachsehen, ob das eigene Wahllokal barrierefrei ist oder nicht.

Es besteht auch die Möglichkeit per Wahlkarte zu wählen, die man schon jetzt bestellen kann.

Informationen zur Wahl

Zur Information der behinderten Wählerinnen und Wähler gibt es ergänzend

  • Informationsmaterialien in Leicht Lesen sowie
  • als Video in Österreichischer Gebärdensprache.

Die MA 62 stellt auch Informationen in der „Kleinen Wiener Wahlhilfe“ zu Wahlschablonen, zur Mitnahme von Begleitpersonen aber auch der neuen Vorzugsstimmenregelung zur Verfügung und hält abschließend fest: „Fakten zur Briefwahl, zur Beantragungen von Wahlkarten oder dem Standort der Wahllokale sowie alle weiteren Informationen zur Nationalratswahl in Wien sind online unter www.wahlen.wien.at abrufbar.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Die umfassenden Vorkehrungen der Magistratsabteilung 62 sind positiv zu bewerten, gleichfalls die Aufbereitung der Informationen aber kein Ruhmesblatt für die Stadt Wien ist die Tatsache, dass erst rund ein Viertel der Wiener Wahllokale barrierefrei zugänglich sind.

    Das ist kein Grund zum Ausruhen vielmehr ist es eine dringende Aufforderung an die Stadt Wien, das Tempo zu erhöhen.

  • Sogar ein Wahllokal auch eine städtische Bücherei in Wien Döbling Heiligenstädter Str. – Grinzinger Str. (Volksheim) – wo auch Veranstaltungen stattfinden, ist bis heute nicht barrierefrei zugänglich. Das lieber Franz Karl, (ehemaliger Behindertensprecher der ÖVP ) ist auch im Zuständigkeitsbereich von BZ-Vorsteher „Adi“ Tiller ÖVP. Döbling (längstdienender BZ-Vorsteher Wienes. Döbling ist einer der „reichsten“ und schönsten Bezirke von Wien – in punkto Barrierefreiheit einer der Schlusslichter – und dies ist hauptsächlich Tillers Verantwortung, da vieles Bezirksangelegenheit ist.

  • Na ja, so vorbildlich sind 6oo Stk. nicht. Da es pro Bezirk ca. 100 Wahllokale gibt, hat Wien ca. 2300 Wahllokale. D.h. rund 25 % sind barrierefrei. Gut !
    Ich habe schon 1999 versucht, einen zwingenden Prozentsatz in die entsprechenden Gesetze hinein zu reklamieren- vergeblich. Das hätte nämlich auch für die Barrierefreiheit von Schulen große Bedeutung.