Neu: Tastpläne für den 20. Wiener Gemeindebezirk

Am 6. Juni 2011 lud die "Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs" zu einem Informationstag zum Thema Mobilität ein.

Bezirksvorsteher Derfler, Eva  Papst und Mag. Irene Vogel
G. Frisch/Hilfsgemeinschaft

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die neuen Tastpläne für den 20. Wiener Gemeindebezirk (Brigittenau) durch den Bezirksvorsteher, Hannes Dörfler, Mag. Irene Vogel (Hilfsgemeinschaft) und Eva Papst (Bundes-Blindenerziehungsinstitut) präsentiert.

„Mit den Detailplänen für den 20. Bezirk wird ein weiterer wichtiger Teilbereich Wiens im wahrsten Sinn des Wortes begreifbar und erfassbar“, hält Eva Papst gegenüber BIZEPS-INFO fest.

Tastpläne für Wiener Bezirke

Für rund 2/3 Drittel der Wiener Bezirke liegen nun Tastpläne vor. Derzeit fehlt noch der 2., 10., 11., 19., 21., 22. und 23. Bezirk.

Es gibt weiters eine Reihe von Detailplänen, wie beispielsweise einen Übersichtsplan der Stadt Wien, den Grundriss des Wiener Stephansdoms, das Wiener Messegelände oder den Lainzer Tiergarten.

Die Pläne sind beim Bundes-Blindenerziehungsinstitut, Blindendruckverlag, Wittelsbachstraße 5, 1020 Wien, Tel.: 01/728 08 66-268 oder bdv@bbi.at erhältlich. (Preise je nach Größe des Bezirks unterschiedlich)

Entfernungen einschätzen

„Blinde Menschen lernen im Orientierungs- und Mobilitätstraining einerseits die Handhabung des Langstocks zur sicheren Fortbewegung und erfahren andererseits eine Schulung der restlichen Sinne. Wege können so erlernt und selbstständig bewältigt werden“, erklärt Eva Papst und ergänzt: „Aber erst durch die taktile Darstellung in Form vereinfachter Skizzen wird es möglich, die Lage von Objekten, Straßenverläufen, Proportionen und Entfernungen zu veranschaulichen und in der Folge annähernd realistisch einzuschätzen.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.