Neue Form der Behindertenarbeit

Innsbruck: Beauftragte für drei Fachbereiche

Wappen Land Tirol
Land Tirol

„Nach Ausscheiden des früheren Referenten wurde die Behindertenarbeit in Innsbruck im Frühjahr 2001 neu organisiert. Nach der Präsentation der Bilanz im Stadtsenat stellte Vize-Bgm. Eugen Sprenger Freitag die drei Beauftragten für die Behindertenarbeit vor, die auch Einblick in ihr jeweiliges Aufgabengebiet gaben“, berichtet die Tageszeitung Kurier.

So wird es nun geregelt: Carina Wallnöfer-Meisinger wird für rechtliche Belange zuständig sein, Martin Exenberger kümmert sich um Bauvorhaben und Michael Wurnitsch wird Koordinator.

„Die Form der Trennung in Beauftragte und Interessensvertreter hat sich bewährt“, wird Hubert Stockner, Geschäftsführer der Selbstbestimmt-Leben-Initiative und Vorsitzende des Behindertenbeirates im Kurier zitiert.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.