Neues vom AMS: Rückläufige Arbeitslosenzahlen aber leider nicht bei Menschen mit Behinderungen

AMS berichtet: im Vergleich zum August im Vorjahr gab es diesen August 4,1 Prozent Personen ohne Job. Diese positive Entwicklung gibt es bei Menschen mit Behinderungen nicht.

Logo Arbeitsmarktservice
BilderBox.com

„Trotz der schwächer werdenden Konjunktur zeigt sich die österreichische Arbeitsmarktentwicklung damit noch immer erstaunlich robust“, meint AMS Chef Johannes Kopf angesichts der aktuellen Arbeitslosenzahlen.

Auf ORF.at wird berichtet, dass, wenn man Arbeitslose und Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer zusammenrechnet, 330.691 Personen Ende August 2019 ohne Beschäftigung waren. Insgesamt gibt es im Vergleich zum Vorjahresmonat 4,1 % weniger Personen ohne Job.

Dieser Rückgang fällt zwar schwächer aus als im Vorjahr denn im August 2018 sanken die Arbeitslosenzahlen noch um 8 %, aber Österreich liegt mit einer Arbeitslosenquote von 4,4 % wieder in den Top 10, so Kopf.

Menschen mit Behinderungen und anderen gesundheitlichen Beeinträchtigungen bleiben wieder auf der Strecke

Leider ist bei den Arbeitslosenzahlen von Menschen mit Behinderungen oder Menschen mit anderen gesundheitlichen Einschränkungen kein Rückgang zu verzeichnen. Kopf weist darauf hin, dass die Arbeitslosenzahlen von Menschen mit Behinderung und gesundheitlich beeinträchtigten Personen steigen, berichtet der ORF.

Die Anzahl der arbeitslosen Personen mit Behinderungen (Schulungsteilnehmerinnen und Schulungsteilnehmer mit einberechnet), ist um 4,1 % auf rund 14.000 gestiegen. Bei Personen mit sonstigen gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist ein Anstieg von 3,4 % also auf knapp 69.000 Personen zu verzeichnen.

Ebenfalls benachteiligt sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ab 50 und älter, deren Arbeitslosigkeit stieg um 1,5 % auf 94.500 Personen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar

  • Und….?
    Wie reagieren die Behindertenorganisationen und Behindertenvertretungen darauf?
    Was macht die Behindertencommunity?
    Schweigen, Abwarten, Ignorieren?