Nichts dazugelernt, Herr Abgeordneter?

Jede neue Geschützte Werkstätte, vernichtet die Chance, daß behinderte Menschen integrativ zum offenen Arbeitsmarkt gelangen.

Walter Guggenberger
ÖAR

„(SK, 18. Juli 1995) Guggenberger für 800 Arbeitsplätze mehr in geschützten Werkstätten: ´Dringenden Bedarf´ an 800 zusätzlichen Arbeitsplätzen in geschützten Werkstätten für Behinderte ortet SPÖ-Gesundheitssprecher Walter Guggenberger. Anläßlich der Eröffnung eines Zusatzbaus einer geschützten Werkstätte in Vomp in Tirol machte er Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ darauf aufmerksam, daß die Arbeitslosenrate behinderter Menschen viermal so hoch ist wie die der restlichen Bevölkerung.“

Jede neue Geschützte Werkstätte, vernichtet die Chance, daß behinderte Menschen integrativ zum offenen Arbeitsmarkt gelangen.

Statt 800 Arbeitsplätze in geschützten Werkstätten zu fordern, sollte sich der Abgeordnete Guggenberger besser für Arbeitsassistenz einsetzen. Sozialwissenschaftler sagen schon länger seit langen, daß das Konzept der Geschützten Werkstätten gescheitert ist.

Vielleicht wäre es für den Abg. Guggenberger hilfreich gewesen, die beiden Symposien zu diesem Thema zu besuchen, welche in der letzten Zeit (wir haben darüber berichtet) in Wien abgehalten wurden.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.