Noch 3 Tage bis Olympia: Barrierefreie Hochspannung mit ORF-Audiokommentar

Vierköpfiges Team kommentiert für Blinde und Sehbehinderte

Logo ORF
BIZEPS

Noch drei Tage bis zum Beginn der größten Sportveranstaltung der Welt: Insgesamt 330 Stunden berichtet das ORF-Fernsehen bis 12. August live und in HD-Qualität von den Olympischen Sommerspielen London 2012 – 220 Stunden davon in ORF eins, 110 Stunden in ORF SPORT + (Details unter http://presse.ORF.at).

Während die meisten ORF-Kommentatoren bereits über reichlich Olympia-Erfahrung verfügen, gehen Johannes Karner, Martin Zwischenberger, Gregor Waltl und Bernd Kainz in London zum ersten Mal an den Start: Sie sind die vier Blindenkommentatoren, die täglich von 16.00 Uhr bis zum Ende jedes Olympiatages das Live-Geschehen für Blinde und Sehbehinderte erlebbar machen.

„Der ORF schreibt mit der Audiodeskription der Olympischen Spiele Geschichte in Sachen Barrierefreiheit. Das Sportereignis in London wird durch die akustische Bildbeschreibung auch für Blinde und Menschen mit Sehbehinderung zum Highlight“, freut sich Johannes Karner, der schon während der Fußball-Europameisterschaft mit seinen Kollegen für Blinde und Sehbehinderte immer live am Ball war.

„Aus Feedbacks der Hörer wissen wir Kommentatoren, wie wichtig dieses ‚Dabeisein‘ und ‚Mitredenkönnen‘ für blinde und sehbehinderte Menschen ist“, weiß Johannes Karner zu berichten.

„Stellen Sie sich vor, Tamira Paszek schafft die große Sensation und holt die Goldmedaille im Tennisbewerb – und sie könnten es nicht miterleben. Durch die Audiodeskription wird den Betroffenen genau beschrieben, wie die österreichische Tennisspielerin ihre Gegnerinnen besiegt hat, welche Ballwechsel besonders spannend waren und welche Emotionen sie dabei erlebt hat.“

Eine enge Zusammenarbeit mit den Stammhörern ist dem Audiodeskriptions-Team sehr wichtig: „Wir sprechen in den Fußballstadien oft mit unseren Hörerinnen und Hörern und diskutieren kritische Spielszenen. Da kann es schon vorkommen, dass ein Blinder zum Kommentator sagt: ‚Also ich glaube, das war nie ein Elfmeter.‘ Das zeigt, wie nah unsere Hörer durch die Audiodeskription am Geschehen dran sind.“

Für die blinden und sehbehinderten Konsumentinnen und Konsumenten des ORF wird das Olympiaprogramm – täglich ab 16.00 Uhr bis Sendeschluss – live audiokommentiert. Insgesamt stehen dafür vier erfahrene Blindenkommentatoren zur Verfügung: Gregor Waltl, Martin Zwischenberger, Johannes Karner und Bernd Kainz. Für gehörbehinderte Zuschauer/innen untertitelt der ORF ab dem „Olympia-Studio“ um 20.15 Uhr bis zum Ende des jeweiligen Olympiatages bzw. untertags bei Bewerben mit österreichischer Beteiligung.

ORF eins startet die tägliche „Olympia live“-Berichterstattung um ca. 9.55 Uhr und bleibt bis 24.00 Uhr Olympia-Kanal. Sechsmal am Tag steht das „Olympia-Studio“ auf dem Programm. Auf dem Dach des „Grange City“-Hotels mit Ausblick auf die Tower Bridge zentral gelegen, wird das optisch vom Union Jack dominierte Studio zum Fixpunkt für österreichische und internationale Athleten. ORF SPORT + zeigt ergänzend dazu rund zehn Stunden pro Tag jene Olympiabewerbe live, die nicht in ORF eins zu sehen sind. Weiters informieren alle „ZiB“-Sendungen und „Sport aktuell“ in ORF 2 vom täglichen Olympiageschehen. Auf TVthek.ORF.at und sport.ORF.at gibt es Live-Streams zu allen ORF-Übertragungen. Und auch die Ö3-Hörer/innen sind bei allen wichtigen Entscheidungen live mit dabei. FM4 widmet sich ebenfalls ausführlich den Spielen in London.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Anzumerken ist noch, dass für die Zukunft auch geprüft wird, ob es technisch und rechtlich möglich ist die Übertragungen für Sehbehinderte auch als Livestream im Internet anzubieten.
    Ich würde das sehr begrüßen, denn über Astra Satellit habe ich immer wieder Empfangsprobleme! Und so toll das alles ist ich finde es etwas absurd, wenn ein tolles Service angeboten wird, ich aber jedes mal zittern muss, ob der Empfang funktioniert. Gratuliation an die Kabelkunden. bei denen geht es immer!