Novelle des Kärntner Antidiskriminierungsgesetzes

Der Klagsverband hat am 12. Jänner 2017 seine Stellungnahme abgegeben.

Tafel mit Aufdruck Kärnten
BilderBox.com

Auch das Kärntner Antidiskriminierungsgesetz befindet sich derzeit in einem Begutachtungsverfahren. Der Klagsverband empfiehlt in seiner Stellungnahme einen einheitlichen Mindestschadenersatz für alle Diskriminierungsformen in der Höhe von 1.000 Euro.

Weiters spricht sich der Klagsverband dafür aus, keine Verwaltungsstrafen für Bedienstete zu verhängen. Der im Entwurf vorgesehene Schadenersatz für Opfer von Diskriminierung sowie Sanktionen wegen Verletzung der Dienstpflichten würden den Vorgaben der EU-Richtlinien entsprechen.

Kärntner Antidiskriminierungsgesetz – zum Herunterladen:

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.