Novelle zum Americans with Disabilities Act seit 1.1. 2009 in Kraft

Die Änderungen sollen einer einschränkenden Interpretation durch die Gericht entgegenwirken.

Gleichstellung - Amerika gewinnt
BIZEPS / BilderBox.com

Der „Americans with Disabilities Act“ (ADA) aus 1990 stellt einen Meilenstein in der rechtlichen Gleichstellung von Menschen mit Behinderung dar. Viele Gesetze anderer Staaten haben dabei Anleihen genommen. Eine Reihe von höchstgerichtlichen Entscheidungen – etwa Sutton vs United Airlines (1999) oder Toyota Motor MFG., KY. Inc. vs Williams (2002), hat dazu geführt, dass gerade die erstinstanzlichen Gerichte den Anwendungsbereich des Gesetzes immer eingeschränkter verstanden haben.

Die nun in Kraft getretene Novelle definiert grundlegende Begriffe (Behinderung,…) neu und soll dem Gesetz wieder mehr Durchsetzungskraft verleihen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich