Nueva – Tag der offenen Tür in Berlin

An einem Tag der offenen Tür in Berlin hat Nueva - ein bisher einmaliges Ausbildungsprojekt in Deutschland - am 24. Februar 2012 die Ergebnisse nach einem Jahr vorgestellt.

Cordula Schürmann
kobinet/sch

14 Frauen und Männer mit Lernschwierigkeiten und Behinderung, zwischen 22 und 41 Jahre alt, werden für das Qualitätsmanagement im Wohn- und Arbeitsbereich ausgebildet. „Wenn wir im Dezember erfolgreich abschließen, erwartet uns ein Job auf dem ersten Arbeitsmarkt“, sagte Cordula Schürmann, die zusammen mit Nicole Thomas und Paraskevas Efthimiou als Sprecher-Troika der Auszubildenden die Presse informierte.

Nueva steht für „Nutzerinnen und Nutzer evaluieren“. Das Projekt geht davon aus, dass Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung am besten von denen beurteilt werden können, die diese Leistungen selbst nutzen. Das Konzept wurde in Graz/Österreich (siehe Artikel) entwickelt und funktioniert dort seit Jahren erfolgreich.

Cordula Schürmann hatte eine Hauswirtschaftslehre abgeschlossen, als sie vor neun Jahren nach Berlin kam und hier zunächst bei ihrer Mutter wohnte. Heute lebt die 24-jährige in einer Wohngemeinschaft der Lebenshilfe. Sie war längere Zeit arbeitslos und freut sich, „mit nueva was völlig Neues zu lernen“.

Im Gespräch mit dem Berliner kobinet-Korrespondenten sagte die junge Frau: „Kommunikation macht mehr Spaß als Küche. Ich hab am Computer viel dazu lernen können. Wir lernen hier auch Gebärdensprache, was uns allen viel Freude macht. Für die ersten praktischen Interviews in einer Evaluation haben wir gelernt, auf die Menschen zuzugehen, gut zuzuhören und genau aufzuschreiben, was über Gutes oder Schlechtes berichtet wird.“

Reinald Purmann, Referent für Behindertenhilfe beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin, hat nueva nach Deutschland geholt und in Berlin mit aufgebaut. Gegenüber kobinet sagte er: „Die Berliner nueva-Gesellschaft werden wir noch im ersten Halbjahr 2012 gründen. Sie muss dann bis zum Jahresende die Verträge über die Evaluierung in Wohnheimen und Werkstätten unter Dach und Fach bringen. Schon wurde uns besonders aus der Region Berlin-Brandenburg eine erfreulich starke Nachfrage signalisiert.“

Am 2. November 2011 hatte nueva den ConSozial Management-Preis für herausragende Innovationen im Sozialmarkt bekommen. Im Anschluss an den Tag der offenen Tür lud die für die Ausbildung zuständige Nueva Qualitätsgemeinschaft Berlin deshalb zu einer Fete in den Projekträumen der Lebenshilfe ein.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar

  • Kenne ich gar nicht! Was ist Nueva ? Ich bin Mutters und habe eine 9 Monate Tochter. Bei ihr würde 18q syndrom festgestellt. Ich finde es toll wenn Menschen sich interessieren über sie sich freuen cordula schürmann kenne ich schon sehr lange. Ich habe mit ihr eine Maßnahme und zusammen eine Hauswirtschaftlehre gemacht. Das war sehr toll aber eine harte Zeit gewesen LG abigail Fischer