ÖBB-railjet: Ab Sommer 2012 stündlich zwischen Wien und Graz

Am 11. Dezember 2011 tritt der neue ÖBB-Fahrplan in Kraft. Verbindungen nach Graz werden mit railjet-Garnituren aufgewertet.

Außenansicht des railjet
Siemens

„Die ÖBB stellen die bestehenden ÖBB-InterCity-Verbindungen in den Süden Österreichs auf railjet-Verbindungen um. Im Endausbau wird der railjet im 1-Stunden-Takt Wien mit Graz verbinden und zwischen Wien und Villach verkehren“, ist einer ÖBB-Presseaussendung vom 19. Oktober 2011 zu entnehmen.

Die neuen railjets kommen auf der Südstrecke Schritt für Schritt zum Einsatz und werden auch mit kostenlosem WLAN nachgerüstet.

„Im Juli 2012 wird die Umstellung auf den Premium-Zug abgeschlossen sein“, kündigen die ÖBB an. Damit wird eine Zusage des ÖBB-Chefs, Mag. Christian Kern, vom Sommer 2011 eingelöst.

Video zum railjet

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Alleine das mit dem wlan finde ich eine gute Sache, das wertet wirklich auf und vor allem wenn man ab und an auch noch ein bisschen arbeiten oder surfen will im Zug, dann ist das klasse. Die ÖBB schaun auf jeden Fall dass sich da etwas bewegt.

  • @Herbert Sommereder: Die Rollstuhlplätze sind in der ersten Klasse, weil dort mehr Platz ist. Es kostet aber nur den Preis der 2. Klasse.

  • Müssen Rollstuhlfahrer immer die erste Klasse wählen oder gibt es nur diese?

  • Sehr schön, aber leider gibt es keine Direktverbindung mehr nach Linz und die bestehenden Direktverbindungen in den Westen wird es nach den Plänen der ÖBB dann nicht mehr geben!