ÖVP-Praniess-Kastner: Daten zur Pflegegeldeinstufung von Kindern umgehend offenlegen!

Es ist nicht nachvollziehbar, warum das Land Wien seine Daten nicht veröffentlicht.

Karin Praniess-Kastner
BIZEPS

„SPÖ-Sozialstadträtin Wehsely hat bei der Verschärfung der Zugangskriterien für die Pflegestufen 1 und 2 keine Zeit verstreichen lassen, bei der Bekanntgabe der Daten zur Einstufung behinderter Kinder lässt sich das Land Wien dagegen nicht in die Karten blicken“, kritisiert die Behindertensprecherin der ÖVP Wien, Karin Praniess-Kastner, mit Verweis auf die Daten des aktuellen Pflegevorsorgeberichts 2009.

„Es ist nicht nachvollziehbar, warum das Land Wien seine Daten nicht veröffentlicht, es sei denn, man will damit bewusst unangenehme Details in Zusammenhang mit der Gewährung des sogenannten Erschwerniszuschlages für behinderte Kinder unter den Teppich kehren. Wir werden der Sache jedenfalls auf den Grund gehen und hier Aufklärung verlangen“, erklärt die ÖVP-Behindertensprecherin abschließend.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.