ÖZIV bietet zertifizierte Ausbildung für Beratung zu Barrierefreiheit an

Menschen mit Behinderungen als Expertinnen und Experten in eigener Sache

Bauplan mit Zirkel
BilderBox.com

Bauliche und gestalterische Barrieren machen Menschen mit Behinderungen das Leben schwer. Das weiß niemand besser als die Betroffenen selbst: „Mit unserer Ausbildung wollen wir Menschen mit Behinderungen die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln, damit sie Firmen und öffentliche Einrichtungen kompetent beraten können“, sagt Präsident Dr. Klaus Voget zu diesem neuen Angebot des ÖZIV.

An der speziellen Ausbildung zur Beratung für bauliche und gestalterische Barrierefreiheit nehmen derzeit 16 Personen aus ganz Österreich teil, die bereits Vorkenntnisse in diesem Bereich haben. Der Lehrgang umfasst insgesamt fünf Module und ist ISO-17024-zertifiziert.

Zusätzlich zu den rechtlichen Grundlagen, Gesetzen und Normen zum Thema Barrierefreiheit werden den Teilnehmenden auch Werkzeuge für die Umsetzung ihrer Beratungstätigkeit mitgegeben. Dazu zählen die Erstellung von Angeboten und Kalkulationen ebenso wie Wissen zum Gewerberecht und zur Berufshaftung, aber auch Kommunikationstechniken in der Beratung.

Der Lehrgang endet mit einer Praxisarbeit und einer Abschlussprüfung sowie der Zertifikatsprüfung vor einer unabhängigen Prüfungskommission im Mai 2013. Nach dem erfolgreichen Abschluss werden die zertifizierten Beraterinnen und Berater österreichweit ihre Fachkenntnisse in Sachen Barrierefreiheit anbieten.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.