ÖZIV: Buchinger bringt sicher viele Eigenschaften mit, die eine erfolgreiche Fortführung ermöglichen

"Mit der Bestellung von Erwin Buchinger zum Behindertenanwalt ist sicher keine Fehlbesetzung passiert", gibt sich Klaus Voget, Präsident des ÖZIV gelassen.

Klaus Voget
ÖZIV

Die Proteste anlässlich der Bekanntgabe dieser Bestellung sind nicht überraschend, es ist jedoch sehr schade, dass dabei die positiven Seiten völlig ausgeblendet werden.

Buchinger verfügt nicht nur über eine ausgezeichnete Qualifikation, er hat nicht zuletzt als Vater eines behinderten Sohnes auch schon viele persönliche Erfahrungen im Behindertenbereich gemacht. Und er verfügt über ausgezeichnete Kontakte, die für diese Position ganz besonders wichtig sind.

„Ich persönlich und auch in meiner Rolle als Präsident einer großen Behindertenorganisation gratuliere Herrn Buchinger zu dieser Bestellung, hoffe natürlich auf eine gute Zusammenarbeit und eine positive Entwicklung der Rolle des Behindertenanwaltes insgesamt. Gleichzeitig danke ich an dieser Stelle Herbert Haupt für sein Engagement und wünsche ihm alles Gute für den wirklich wohlverdienten Ruhestand“, so Voget abschließend.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Ein Spruch sagt: „Vergesst nicht, dass ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt.“ Genau so dürfte es mit der Behindertenbewegung sein. Wenn solche Leute Behindertenorganisationen leiten und diese gleichzeitig vom Ministerium bezahlt werden und deren Funktionäre solche Entscheidungen verteidigen, dann sind wir selbst schuld. Solche Vertreter vertreten vor allem sich selbst und nicht unsere Interesse. So schauts aus.

  • Für Dr. Voget ist es also keine Fehlbesetzung, wenn ein nicht Betroffener Behindertenanwalt wird? Für ihn ist das eine „positive Seite“? Warum hat er sich dann vom ÖZIV als Präsident wählen lassen? Diese Aussagen sind wirklich peinlich und zeigen auf, welch unterentwickeltes Bewußtsein so manche langgediente Funktionäre haben. Was erhofft sich Dr. Voget von Dr. Buchinger wirklich?

  • Besten Dank für das Statement – Jetzt kennt man sich aus – oder?