ÖZIV fordert Beschluss des Inklusionspakets noch vor der Wahl

Aufstockung der finanziellen Mittel für Inklusion am Arbeitsmarkt

Logo ÖZIV Bundesverband - Für Menschen mit Behinderungen
ÖZIV

Der ÖZIV Bundesverband, Verein für Menschen mit Behinderungen, unterstützt die Initiative der SPÖ-Behindertensprecherin Ulrike Königsberger-Ludwig.  

Das im Parlament eingebrachte „Inklusionspaket“ bringt wesentliche Verbesserungen für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Der ÖZIV Bundesverband fordert die Parlamentsparteien daher DRINGEND auf, diesem Paket noch in dieser Legislaturperiode zuzustimmen.

Die Arbeitslosenzahlen zeigen, dass der aktuelle Aufschwung am Arbeitsmarkt bei Menschen mit Behinderungen leider nicht ankommt – die Arbeitslosigkeit von Menschen mit Behinderungen steigt sogar weiter an. An der Benachteiligung am Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen ändert sich somit bedauerlicherweise nichts.

Der ÖZIV begrüßt daher die im Paket enthaltene Verdoppelung der finanziellen Mittel zur beruflichen Inklusion. Jede Maßnahme, welche die berufliche Inklusion fördert, trägt dazu bei, ein selbstbestimmtes und gleichberechtigtes Leben führen zu können.

Im Inklusionspaket enthalten sind zudem weitere wichtige Maßnahmen wie eine Ausweitung der Verbandsklage auf den Behindertenanwalt und den Klagsverband sowie die Stärkung des Monitoringausschusses als wesentliches Instrument zur Überwachung der Einhaltung der UN-Behindertenrechtskonvention. All diese Maßnahmen bedeuten einen wichtigen Schritt zur Verbesserung der Situation von Menschen mit Behinderungen. “

„Der ÖZIV Bundesverband appelliert daher mit Nachdruck an die Parteien, den Weg für diese Maßnahmen noch vor der Wahl freizugeben und dem Paket unabhängig von Parteitaktik zuzustimmen“, so Dr. Klaus Voget, Präsident des ÖZIV Bundesverbands.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.