OÖ: barrierefreies Bauen in Bauordnung verankert

Mit 1. Jänner 1999 tritt in Oberösterreich eine Novellierung der Bauordung in Kraft, in der das barrierefreie Bauen besser und umfassender verankert wird:

So wurde die Liste der barrierefrei zu gestaltenden Gebäude wurde um Gast- und Beherbergungsbetriebe erweitert.

Neu und von besonderer Wichtigkeit ist, daß nunmehr die barrierefreie Ausführung mittels Befund bestätigt werden muß, aber vor allem, daß die Nichteinhaltung der Bestimmungen mit einer Geldstrafe von bis zu 500.000 Schilling bestraft wird.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.