Opernballkarte

Der Standard: Der Rechnungshof. Eine der wenigen Institutionen dieses Staates, in die der Bürger noch Vertrauen hat.

Wie „Der Standard“ berichtet werden seine Berichte zwar oft von der Politik ignoriert, aber man hat es doch gern, wenn er „streng“ (dieses Vokabel muß immer sein) prüft. „Der Chef des Rechnungshofs hat überdies auf seinen Dienstwagen verzichtet, das gefällt allen jenen, die über Dienstwagen schimpfen und sich als erstes einen ganz dicken anschaffen würden, kämen sie in die Lage dazu. „Und die Beanstandung einer Opernballkarte für die Rollstuhlfahrerin und Grünen-Abgeordnete Theresia Haidlmayr ist armselig und populistisch. Frau Haidlmayr wollte auf die Probleme Behinderter aufmerksam machen. Das ist zwar auch populistisch, (alternativ-populistisch), aber eine Bagatelle, die in einem ernsthaften Prüfungsbericht nichts verloren hat.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.