ORF Radio Wien startet leicht verständliche Nachrichten in einfacher Sprache

Ab 12. Jänner 2020 jeden Sonntag in der Kinder-Rätselshow WOW, im Nachmittagsprogramm und online auf wien.ORF.at

Robert Steiner und die Studioratte Rolf RŸdiger
Steiner Familyentertainment

ORF Radio Wien startet am kommenden Sonntag mit einem neuen Nachrichtenformat – einem Wochenrückblick in einfacher Sprache. Es geht um leicht verständliche Nachrichten-Meldungen für alle Menschen, denen die „Nachrichtenwelt“ zu kompliziert oder zu unverständlich erscheint.

Es handelt sich um ein zusätzliches Angebot für Kinder, Menschen mit Behinderung oder Lernschwierigkeit, viele ältere Menschen und auch Menschen mit geringen Deutschkenntnissen.

ORF Wien-Direktorin Dr. Brigitte Wolf: „Jeder Mensch hat ein Recht auf Information. Viele Menschen können den Nachrichten nicht folgen, ihnen wollen wir in einfacher Sprache besser zugänglich machen, was auf der Welt, in Österreich und in unserer Stadt passiert. Mit den einfachen Nachrichten bieten wir allen Menschen die Möglichkeit, informiert zu sein und mitreden zu können!“

Verschiedene Angebote für verschiedene Zielgruppen

Der einfache Wochenrückblick mit dem Titel „Einfach! Wichtig!“ wird zielgruppengerecht aufbereitet. Es geht nicht nur um einfache Wörter und kurze Sätze, sondern auch um die notwendigen Erklärungen.

Jede Zielgruppe benötigt unterschiedliche Erklärungen. Kinder müssen die Welt erst entdecken, benötigen daher viel mehr Hintergrundinformationen, um Nachrichten verstehen zu können. In der Radio-Wien-Rätselshow „WOW“ wird der Wochenrückblick speziell für das junge Publikum aufbereitet.

„Für die Kinder wird das hoffentlich besonders interessant und spannend. Sie können quasi mit den Nachrichten aufwachsen und werden sich vielleicht auch als Erwachsene für die Nachrichten interessieren“, wünscht sich ORF-Wien-Direktorin Wolf.

Die Meldungen werden zwar speziell für die Kinder aufbereitet – zugleich sind es aber Nachrichten für die ganze Familie. Die Sendung „WOW“ hat eine große Fangemeinde. Auch Eltern und Großeltern fiebern mit, wenn Robert Steiner und der „goscherte“ Rolf Rüdiger Rätsel lösen müssen.

Am Sonntagnachmittag richtet sich der Wochenrückblick „Einfach! Wichtig!“ an erwachsene Menschen. Wer die Sendung verpassen sollte:

Den leicht verständlichen Wochenrückblick kann man auch auf wien.ORF.at nachhören und den Text dazu nachlesen. Produziert werden die leicht verständlichen Nachrichten von einem kleinen Team der Radio-Wien-Nachrichtenredaktion. 

Sendetermine für Wochenrückblick „Einfach! Wichtig!“ auf Radio Wien

Der Wochenrückblick „Einfach! Wichtig!“ in einfacher Sprache wird ab sofort jeden Sonntag auf Radio Wien zu hören sein (auf den Frequenzen 89,9 und 95,3 sowie im Internet auf wien.ORF.at und über die Radio Wien-App):

  • Am Vormittag in der Rätselshow „WOW“ um 8.30 Uhr und um 9.30 Uhr
  • Am Nachmittag bei „Radio Wien am Sonntag Nachmittag mit einfach guter Musik“ um 13.30 Uhr und um 14.30 Uhr

„Einfach! Wichtig!“ – einfach zusammengefasst:

Auf Radio Wien kann man künftig Nachrichten in einfacher Sprache hören. Die Wörter sind einfach und die Sätze sind kurz. Die Nachrichten werden so erklärt, dass man sie leichter verstehen kann. Es sind Nachrichten mit den wichtigsten Themen der Woche. Die Sendung heißt „Einfach! Wichtig!“.

Sie wird immer am Sonntag zu hören sein – und zwar vier Mal! Am Vormittag gibt es die Nachrichtensendung um 8.30 Uhr und um 9.30 Uhr. Am Nachmittag werden die einfachen Nachrichten um 13.30 Uhr und um 14.30 Uhr gesendet.

Wenn man die Sendung verpasst, ist das nicht so schlimm. Man kann sich die Nachrichtensendung auch im Internet anhören auf wien.ORF.at – den Text zum Nachlesen gibt es dort auch! Radio Wien hört man in Wien auf 89,9 oder 95,3 und auf der ganzen Welt auf wien.ORF.at oder über die Radio Wien-App.

Siehe auch: ORF-Wien, ORF, Kurier

Update 10. Jänner 2020

Wie nach der BIZEPS-Urgenz versprochen, wurde nun vom ORF auch eine Ankündigung in einfacherer Sprache veröffentlicht.

Radio Wien: Nachrichten in Einfacher Sprache

Auf Radio Wien kann man bald Nachrichten in Einfacher Sprache hören. Die Wörter sind einfach und die Sätze kurz. Die Nachrichten werden so erklärt, dass man sie leichter verstehen kann.

Es sind Nachrichten mit den wichtigsten Themen der Woche. Die Sendung heißt „Einfach! Wichtig!“ Sie wird immer am Sonntag zu hören sein – und zwar viermal. Zum ersten Mal am Sonntag, 12. Jänner.

Am Vormittag gibt es die Nachrichtensendung um 8.30 Uhr und um 9.30 Uhr. Am Nachmittag kann man sich die Einfachen Nachrichten um 13.30 Uhr und um 14.30 Uhr anhören. Wenn man die Sendung verpasst, ist das nicht so schlimm. Man kann sich die Nachrichtensendung auch im Internet anhören: wien.ORF.at.

In wien.ORF.at gibt es die Nachrichten auch als Text zum Nachlesen. Radio Wien empfängt man in Wien, wenn man das Radio auf 89,9 oder 95,3 einstellt. Über die Radio-Wien-App und in wien.ORF.at kann man Radio Wien auf der ganzen Welt hören.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare

  • Bravo dem ORF
    die Gebühren dürfen bezahlt werden, Information in Leichter Sprache
    können Personen mit Lernbehinderung dann einmal wöchentlich anhören. Wenn diese Personen in Werkstätten diverser Einrichtungen tätig sind hören Sie aber jeden Tag die Nachrichten für Personen ohne Lernschwäche hier sollten endlich Alle Radio- und Fernsehsender zumindest einmal am TAG Nachrichten in Leichter Sprache bringen das wäre dann zumindest ein Schritt zur Inklusion und nicht wieder eine Selbstbeweihräucherung für etwas das selbstverständlich zumindest täglich sein müsste.

  • Der Text unter Überschrift „„Einfach! Wichtig!“ – einfach zusammengefasst:“ ist echt sowas von nicht einfach, dass BIZEPS beim ORF sofort Feedback gegeben hat. Man sagte uns die Überarbeitung und nochmalige Veröffentlichung (dieses Teils) zu.