ORF und Sozialministerium präsentieren TV-Spots

ORF: "anders gleich: gleich anders" - unter diesem Motto zeigt der ORF ab sofort TV-Spots zum "Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen".

ORF Generaldirektorin Lindner
com_unit/Spiola

Der ORF berichtet: „ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner und Vizekanzler und Sozialminister Mag. Herbert Haupt präsentierten heute, am Donnerstag, dem 5. Juni 2003, im ORF-Zentrum vier Fernsehspots zu den vielfältigen Arten von Behinderung, die heuer insgesamt ca. 150 Mal, vorwiegend im Umfeld entsprechender Informations- und Unterhaltungssendungen, im ORF gezeigt werden.“

Die TV-Spots wurden von Alexander Baier, ORF-Programmpromotion gestaltet – es führt unter anderem auch bei Licht ins Dunkel Regie infomiert der ORF.
ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner: „Der ORF hat sich stets sozialer und humanitärer Belange angenommen – auch und besonders im heurigen ‚Jahr der Menschen mit Behinderungen‘. Mit den TV-Spots will der ORF gemeinsam mit dem Sozialministerium Denkanstöße für ein barrierefreies Leben geben. Damit setzt der ORF seine jahrzehntelangen Bemühungen um Bewusstseinsbildung fort.

Bestes Beispiel dafür ist ‚Licht ins Dunkel‘. Durch die Aktion sind in den vergangenen 30 Jahren nicht nur 120 Millionen Euro (1,6 Milliarden Schilling) an Spenden gesammelt worden, sondern es ist auch viel bewegt worden: In der Gesellschaft hat ein Umdenkprozess stattgefunden – von der Isolation behinderter Menschen hin zur Integration.“

Im europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen zeigte der ORF bisher 135 entsprechende Beiträge mit dem Ziel der Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.