Partizipation nicht nur ein Verfahren, sondern Menschenrecht

Die Partizipation der Organisationen von behinderten Menschen ist besonders wichtig.

Theresia Degener
BIZEPS

„Partizipation ist nicht nur ein Verfahren, sondern ein Menschenrecht“, so brachte Prof. Dr. Theresia Degener vom Fachbereich Recht und Disability Studies von der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum in ihrer Videobotschaft zur Veranstaltung des Deutschen Behindertenrates (DBR) das Thema auf den Punkt.

Sie verwies dabei auf die Allgemeine Bemerkung Nr. 7 des UN-Fachausschusses zur Behindertenrechtskonvention, die sich speziell dem Thema Partizipation widmet.

Der Ausschuss unterscheidet dabei zwischen Organisationen von behinderten Menschen und Organisationen für behinderte Menschen, sowie allgemeinen Organisationen der Zivilgesellschaft.

Die Partizipation der Organisationen von behinderten Menschen sei dabei besonders wichtig. Und Partizipation braucht auch entsprechende Ressourcen, wie Prof. Dr. Theresia Degener in ihrer gut dreiminütigen Videobotschaft deutlich machte.

Link zur Videobotschaft von Prof. Dr. Theresia Degener

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.