Pepo Puch holte erste Medaille für Österreich bei den Paralympics in Tokio

Der Steirer Pepo Puch konnte in Tokio - wie in London 2012 und Rio 2016 - am 26. August 2021 eine Medaille bei den Paralympics erringen.

Pepo Puch
OBSV/Martin Joppich

Der in der Steiermark geborene Pepo Puch reitet in der Para-Dressur zu Silber, berichtet der ORF vom Erfolg am zweiten Tag der Spiele.

In Summe ist es schon seine fünfte Medaille bei Paralympics. 

Pepo Puch
ÖPC/GEPA

Der Medaillienanwärter Puch ist schlecht gestartet, konnte aber mit einer guter Leistung doch noch eine Medaille erringen: „Mein Pferd und ich haben nach dem Fehlstart zum Glück sofort wieder eine Verbindung gefunden.“

Pepo Puch wurde schon bei der Wahl Sportler des Jahres 2016 als Parasportler des Jahres geehrt und mehrfach zum steirischer Behindertensportler des Jahres ausgezeichnet.

Das gesamte Österreich-Team umfasst 24 Sportlerinnen und Sportler und hat damit seinen ersten großen Medaillenerfolg bei den Paralympics in Tokio geschafft.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.