„Persönliche Assistenz weiterdenken“ in bewegten Bildern

„Ist Persönliche Assistenz ein Erfolgsmodell?“, „Wie kann die Finanzierung von Persönlicher Assistenz gesichert werden?“ Darüber wurde in der Podiumsdiskussion mit den Behindertensprecher_innen von ÖVP und SPÖ und mit Vertreter_innen der Selbstbestimmt Leben-Bewegung diskutiert.

WAG Assistenzgenossenschaft
WAG Assistenzgenossenschaft

Am Themenabend am 25. September 2017 anlässlich des 15jährigen Bestehens der WAG Assistenzgenossenschaft kamen Politiker_innen, der Vorstand der WAG Assistenzgenossenschaft, Fördergeber_innen, Kund_innen und Persönliche Assistent_innen zu Wort.

Sämtliche Beiträge gibt es nun zum Nachsehen und Nachhören.

Videos mit Untertitel der Hauptprogrammpunkte des Abends

Grußworte aus dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz aus Sicht des Fördergebers – SC Mag. Manfred Pallinger (Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschut) / Dr. Günther Schuster (Sozialministeriumservice)

15 Jahre sind nicht genug! / WAG-Vorstand im Gespräch mit Martin Ladstätter – Dr. Martin Bolkovac, Mag. Andreas Pöschek, Roswitha Schachinger

Aus dem Leben mit Persönlicher Assistenz – Kund_innen berichten / Isabella Aigner und Bernhard Schreiner (WAG-Kund_innen)

Aus dem Leben mit Persönlicher Assistenz – Persönliche Assistent_innen berichten Mag.a Anna-Maria Geist und Stefan Reichert (Persönliche Assistent_innen)

Persönliche Assistenz –  Erfolg eines Unterstützungsmodells und die  Herausforderungen für die Zukunft / Podiumsdiskussion mit Dr. Franz-Joseph Huainigg (ÖVP), Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ), Mag.a Bernadette Feuerstein (Selbstbestimmt Leben Österreich) und Roswitha Schachinger (WAG Assistenzgenossenschaft), Moderation Martin Ladstätter

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert