Poli-Tik tickt anders!

Dies ist das Motto der heurigen Veranstaltung "Der politische Aschermittwoch aus anderer Sicht" von den Abgeordneten Helene Jarmer (GRÜNE) und Franz-Joseph Huainigg (ÖVP) im Parlament.

Helene Jarmer und Franz-Joseph Huainigg -Aschermittwoch 2013
Pammer, Mag. Evelyn

Gemäß dem Text von Georg Kreisler „Aber was für ein Ticker ist ein Poli-Tiker? Woher kommt er und was will er von der Welt?“ laden die beiden Abgeordneten wieder zu einer gemeinsamen Veranstaltung.

Termin: 13. Februar 2013, 10 Uhr
Ort: Abgeordneten-Sprechzimmer des Parlaments

Anschließendes Katerfrühstück (Rollmopssemmel, Käsesemmel, viel Wasser, Kaffee und Tee)

Die Ankündigung der Veranstaltung

Hier ein Auszug aus der Ankündigung: „Die beiden SprecherInnen für behinderte Menschen – Helene Jarmer (Grüne) und Franz-Joseph Huainigg (ÖVP) – laden zu einem spannenden Vormittag mit Reden, Musik und Katerfrühstück und sorgen dafür, dass der Aschermittwoch anders tickt. Sie erheben im Superwahljahr ihre Stimmen, um eine neu gedachte Politik ins Rollen zu bringen: Die beiden selbstbetroffenen SprecherInnen für behinderte Menschen legen, wie in den Vorjahren, mit ironischem Witz ihre Anliegen dar und erzählen von skurrilen Begegnungen zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen. Die Behindertenpolitik wird ebenso aufs Korn genommen wie die Politik mit ihren Behinderungen. Durch ihre Reden lassen die beiden die Poli-Tik einmal anders ticken.“

Hier noch die wichtigen Hinweise zur Veranstaltung, die die Veranstalter bekannt gaben:

„Die Veranstaltung ist rollstuhlgerecht und wird in österreichischer Gebärdensprache gedolmetscht. Aufgrund der begrenzten BesucherInnenzahl ersuchen wir um Anmeldung unter: evelyn.pammer@parlament.gv.at oder .“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.