Polit-Streit um EU-Biopatentrichtlinie

ORF: Vor rund einem Monat empfahl die österreichische Bioethik-Kommission, die EU-Biopatentrichtlinie auch in Österreich umzusetzen.

Forscherin
BilderBox.com

Der ORF berichtet: „Die Bundesregierung hat sie im Ministerrat behandelt, nun muss sich das Parlament mit der Frage auseinander setzen. Das entsprechende Gesetzeswerk liegt hierzulande seit zwei Jahren auf Eis, jetzt ist die politische Diskussion neu entbrannt. „Kein Patent auf Leben“ – diesem Grundsatz fühlen sich im Prinzip alle politischen Parteien des Landes verpflichtet. Umstritten allerdings ist die Auffassung, ob solche Patente mit der EU-Biopatentrichtlinie möglich wären oder nicht.“

Biopatentrichtlinie
Die EU-Biopatentrichtlinie, eigentlich „Richtlinie 98/44/EG des Parlaments und des Rates vom 6. Juli 1998 über den rechtlichen Schutz biotechnologischer Erfindungen“ (CelexNr 31998 L 044), ist ein über ein Jahrzehnt heftig diskutiertes Dokument, das Patentierungen im Bereich der Biotechnologie regelt. Im Rahmen der österreichischen Patentrechtsnovelle hätte im Sommer 2000 diese Richtlinie in das nationale Patengesetz übernommen werden sollen informiert der ORF weiter.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • die Welt geht den Bach hinunter …