Politisch unkorrekte Karikaturen von Phil Hubbe

Neue politisch unkorrekte Karikaturen gibt es von Phil Hubbe. Auf 64 farbigen Seiten hat der bekannte Karikaturist diese in seinem neuen Buch "Das Leben des Rainer - Behinderte Cartoons 3" zusammengestellt.

Bitte etwas trauriger schauen, Sie sind ja behindert
Hubbe, Phil.

„Die Frage, ob man über Menschen mit Behinderungen Witze machen darf, stellt sich nicht mehr. Die Resonanz auf Phil Hubbes Arbeiten ist groß und gerade aus dem Kreis der Betroffenen überwältigend positiv. Im dritten Band der „Behinderten Cartoons“ umschifft unter anderem Protagonist MS Rainer – ausgestattet mit einer guten Portion Zynismus und Selbstironie – die Klippen der ‚Normalo‘-Gesellschaft. ‚Bitte etwas ernster und trauriger, Sie sind doch schließlich behindert‘, die Aufforderung des Fotografen angesichts einer Gruppe gutgelaunter Menschen mit verschiedensten Behinderungen spricht für sich“, heißt es in der Presseankündigung für das neue Buch.

Phil Hubbe, Jahrgang 1966, ist nicht nur behindert, sondern auch noch Magdeburger, Ehemann und Vater. Er zeichnet regelmäßig für über 20 Tageszeitungen, Zeitschriften und Anthologien. Nach Abitur, Grundwehrdienst, abgebrochenem Mathematikstudium, Schichtarbeiter im Keramikwerk und Wirtschaftskaufmann hat er 1992 endlich aus der Zeichnerei einen Beruf gemacht. 1985 erkrankte er an MS (Multiple Sklerose).

Hubbe gewann zahlreiche Preise und zeichnete unter anderem während der Paralympics 2008 für ZDF online täglich Karikaturen.

Hier können Sie das Buch bestellen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.