Prozess gegen Europäische Schule verloren

Der Prozess gegen die Europäische Schule in Brüssel ist verloren.

Lucas Katsioulis vor der Schule
Katsioulis, Wasilios

Dies teilte Wasilios Katsioulis den kobinet-nachrichten mit. „Mein Sohn, der wegen seiner Behinderung vom Unterricht ausgeschlossen wurde, darf nicht mehr zur Schule und hat in Belgien keine deutschsprachige Alternative“, so die erste Reaktion von Wasilios Katsioulis.

Wasilios Katsioulis, der im Europäischen Parlament in Brüssel angestellt ist, um dort die Barrierefreiheit zu verbessern und deshalb mit seiner Familie von Hamburg nach Brüssel gezogen war, kämpft seit Monaten dafür, dass sein 9jähriger Sohn Lucas trotz seiner autistischen Behinderung weiter die Europäische Schule besuchen darf.

„Die Schule vertrat die Position, die UN-Konvention über die Rechte Behinderter sei nicht anwendbar, weil sie für die Europäische Schule nicht gelte“, fasst der frustrierte Vater die Haltung der Schule zusammen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Wir müssen alle sehr aufpassen. Es kann nicht sein, dass die EU einen Standard festschreibt, der aber nur als zweite Klasse für alle gibt. Während die erste Klasse der Reichen und Privilegierten unter sich bleibt und alle anderen draußen lässt.