Flagge Vereinte Nationen

Rechte behinderter Menschen missachtet

Appell zum Welttag der Menschen mit Behinderung

UNO-Generalsekretär Kofi Annan zum Welttag der Menschen mit Behinderung am 3.12.2005: „Behinderte Menschen sind unverhältnismäßig oft arm und weisen eine höhere Sterblichkeitsrate auf als die Gesamtbevölkerung. Die Rechte dieser Menschen wurden lange Zeit missachtet. Für sie muss der Zugang zu Arbeit, Bildung und Gesundheit (…) ebenso frei zugänglich werden wie für alle anderen Menschen.“

„Diese sind unverhältnismäßig oft arm und weisen eine höhere Sterblichkeitsrate auf als die Gesamtbevölkerung“, so Annan abschließend

EU-Vorsitz Österreichs
„Ich fordere die Bundesregierung auf, sich im Rahmen der EU-Präsidentschaft dafür einzusetzen, dass behinderte Menschen in Entwicklungsländern in der anstehenden UNO-Konvention über die Rechte und Würde der Menschen mit Behinderung ins Zentrum rücken!“, so Rupert Roniger, Geschäftsführer von Licht für die Welt, im Rahmen einer Pressekonferenz.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Gut, und wie soll sich das im Konkreten gestalten? Lange Reden kennen wir alle mehr als Genüge, jetzt wirds mal Zeit, Taten sprechen zu lassen.

  • @Wolfgang – kann mich nur vollinhaltlich deiner meinung anschschliessen….

  • Ich fordere die Bundesregierung auf, die Rechte und die Würde aller behinderter Frauen und Männer, Buben und Mädchen zu achten und entsprechende Arbeit zu leisten.