Salzburg: NS-Spurensuche

Der Standard: Recherchen über "Haus der Natur"

Wie „Der Standard“ berichtet beschäftigen sich der Salzburger Historiker Gerd Kerschbaumer und der Journalist Gerald Lehner seit Jahren mit der Erforschung der verschwiegenen NS-Vergangenheit in Österreich. „Kerschbaumer hatte sich wiederholt der Geschichte verfolgter Juden in Salzburg gewidmet. Lehner wurde mit seinen Recherchen rund um Heinrich Harrers NS-Vergangenheit bekannt. Unabhängig voneinander widmeten sich Kerschbaumer und Lehner der Erforschung der dunklen Seiten der Geschichte vom „Haus der Natur“ in Salzburg. Bei den Untersuchungen über das heute vom ehemaligen Salzburger Landesumweltanwalt Eberhard Stüber geleitete Naturkundemuseum stießen die beiden auf engste Verflechtungen des naturwissenschaftlichen Hauses an der Salzach mit dem NS-Regime.“, informiert „Der Standard“.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.