Salzburg: Video über barrierefreies Planen und Bauen

Von der Behindertenbeauftragten der Stadt Salzburg ist eine Videoproduktion mit dem Titel "Gefahrensituationen für Blinde und Sehbehinderte im öffentlichen Raum" erschienen.

Das Video ist Teil 1 der Reihe „Barrierefreies Planen & Bauen“ und dokumentiert auf sehr anschauliche Weise die Gefahren, die auf die 6.000 sehbehinderten und 150 blinden Menschen in der Stadt lauern:

Etwa in Form von schlecht angebrachten Verkehrsschildern und Postkästen, unzureichenden Baustellenabsicherungen und nicht ausreichender Trennung von Fuß- und Radwegen, fehlenden Kontraststreifen bei Stiegen und Stufen und schlecht sichtbaren Bedienungselementen bei Aufzügen.

Aber nicht nur Gefahren werden aufgezeigt, sondern auch eine Fülle von Lösungen und Empfehlungen in das Bild eingeblendet, die auf der zuständigen ÖNORM basieren.

Dieses Video ist eine unverzichtbare Anleitung zur Vermeidung alltäglicher Gefahren und zur Erhöhung der Lebensqualität der Betroffenen. Jedenfalls hat nun niemand mehr die Ausrede, er wisse nicht, worum es geht. Daten: VHS-Video, ca. 15 min., Preis: 350 Schilling. Bestellungen:

Behindertenbeauftragte der Stadt Salzburg
Saint-Julien-Straße 20
5020 Salzburg
Tel.: 0662 / 8072-3232
Fax: 0662 / 8072-2083
alexandra.piringer@stadt-salzburg.at

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.