Schweizer Parlament sagt Ja zur Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention

Endlich: Schweiz ratifiziert UNO-Behindertenrechtskonvention!

Flagge Schweiz
BilderBox.com

„Der Ständerat hat am 26. November 2013 als Zweitrat die Ratifizierung der UNO-Behindertenkonvention befürwortet. Mit 32 gegen 3 Stimmen bei 3 Enthaltungen fiel das Resultat deutlich aus“, ist Humanrights.ch zu entnehmen.

„Durch sein Ja zu einem Beitritt der Schweiz anerkennt nun auch der Ständerat die zentrale Bedeutung der UN-BRK. In Ergänzung zum bestehenden Schweizer Behindertenrecht soll sie dazu beitragen, die zahlreichen einstellungs- und umweltbedingten Barrieren, welche die autonome Lebensführung von Menschen mit Behinderung immer noch stark beeinträchtigen, zu beseitigen“, informiert Égalité Handicap.

Langer Weg erfolgreich geschafft

Der Nationalrat hatte die Vorlage des Bundesrates bereits im Juni 2013 verabschiedet, BIZEPS berichtete mehrfach ausführlich.

Erfreut zeigt sich Peter Wehrli vom Zentrum für Selbstbestimmtes Leben in Zürich: „Endlich!! Gerade noch rechtzeitig zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember hat nun auch der Ständerat mit grossem Mehr der UNO-Konvention zugestimmt. Damit steht der Ratifizierung der Konvention durch den Bundesrat nichts mehr im Weg. Und ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Behindertenemmanzipation – vom Objekt der Wohltätigkeit zum gleichberechtigten Bürger bzw. Bürgerin – ist auch in der Schweiz erreicht.“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.