Schweizer Web-TV für Gebärdensprachbenutzer

Seit Ende Februar 2003 bietet "focus-5.tv" Nachrichten im Rahmen eines Web-TV für Gebärdensprachbenutzer der Deutschschweiz an. Stanko Pavlica - einer der Initiatoren dieses Projekte - erzählt im kobinet-Interview wie es dazu kam.

focus-5 TV in Gebärdensprache
focus-5-tv

Alle zwei bis drei Wochen bringt „focus-5.tv“ neue Nachrichten in Gebärdensprache online. Aktuelles Thema ist die Behinderten-Initiative, die am 18. Mai 2003 zur Abstimmung kommt.

kobinet: Wieso heißt Ihr „focus-5.tv“?

Stanko Pavlica: Das Wort „Focus“ konzentriert sich auf die Hand. Man benützt immer beide Hände zum Gebärden. Aber eine Hand „five“ ist die dominante im Gebärden. Hier einige Beispiele: Während dem Trinken gebärdet eine Hand und die andere hält das Glas fest. Dasselbe gilt auch beim SMS-Schreiben. Mit einer Hand hält man das Handy und mit der anderen Hand gebärdet man. Darum ist die gebärdende Hand (five) dominant. Deshalb kommt nun neu: focus-5.

kobinet: Wielange gibt es „focus-5.tv“ schon?

Stanko Pavlica: Am 28. Februar 2003 ist unsere Homepage focus-5 online gegangen.

kobinet: Seid Ihr ausgebildete Journalisten?

Stanko Pavlica: Nein, noch nicht.

kobinet: Warum macht Ihr das? Und für wen macht Ihr das?

Stanko Pavlica: Leider wurde vor langer Zeit die Gehörlosensendung „Sehen statt hören“ aus dem Fernsehprogramm gestrichen (1998). Seither gibt es keine visuellen Informationen mehr. Deshalb sind wir auf die Idee gekommen das Web-TV aufzubauen. Unsere Ziel: Informationen in Gebärdensprache für Gebärdensprachbenutzer und Interessierte im Internet anzubieten.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Gratuliere, die Idee kreist auch bei uns im WITAF (seit 1865 im Dienste der Gehörlose), die Umsetzung ist unter anderem auch am fehlen der Finanziellen Unterstützung noch nicht realisiert worden. Aber ich bin überzeugt, daß dies ein guter Weg ist!! Tolle Initiative !!