Selbstvertreterinnen und Selbstvertreter fordern: Weg mit den Barrieren!

In der Eingangshalle des Westbahnhofs in Wien fand am 3. Dezember 2012 eine Informationsveranstaltung einer Gruppe von Menschen mit Lernschwierigkeiten statt. BIZEPS-INFO interviewte Sabine Franz und Oswald Föllerer.

Demo am Westbahnhof 20121203
BIZEPS

Die Gruppe organisierte die Aktion am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen, „damit die Bevölkerung und die PolitikerInnen wissen, welche Anliegen, Forderungen und Wünsche wir haben“.

„Wir fordern: Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen muss umgesetzt werden“, stellt Oswald Föllerer von Vienna People First im BIZEPS-INFO Interview gleich zu Beginn klar.

Föllerer legt Wert darauf, dass es „Persönliche Assistenz für alle gibt“. Er möchte, dass lernbehinderte Menschen auch in diesem Bereich gleichstellt werden. Ihm ist dies ganz wichtig, hält er mehrfach fest.

Die Selbstvertreterin Sabine Franz ergänzt: „Ich fordere, dass Menschen mit Behinderungen nicht mehr diskriminiert werden!“ Ganz konkret zählt sie als Ziele auf: „Weg mit den Diskriminierungen, weg mit den Barrieren!“

Auch zu kleine Schrift auf Beipackzetteln stört sie sehr und so möchte einfachere Erklärungen bei Elektrogeräten haben. Wichtig ist ihr eine bessere Ausbildung von Menschen mit Lernschwierigkeiten im Schulbereich.

Beide sind sich im Interview einig, dass noch sehr viel gemacht werden muss, damit Menschen mit Lernschwierigikeiten die gleichen Rechte haben wie nichtbehinderte Menschen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.