Selbstvertretungs-Tag: Selbstständig und selbstbestimmt leben

„Meinen Weg finden – selbständig leben lernen“ lautete das Motto des diesjährigen Selbstvertretungs-Tags des Fonds Soziales Wien (FSW).

Moderator Johannes Müller, Leiter Chancen Nutzen Büro im ÖGB Patrick Berger, Moderatorin Petra Plicka, Gemeinderätin und Landtagsabgeordnete Stefanie Vasold, FSW Geschäftsführerin Susanne Winkler, Leiterin Fachbereich Behindertenhilfe im FSW Susanne Gabrle, Stadtrat Peter Hacker
FSW / Gregor Mohar

Am 16. Mai 2024 lud der FSW Selbstvertreter:innen bereits zum siebten Mal zur Fortbildung- und Informationsveranstaltung ein. 150 Interessierte kamen im Veranstaltungszentrum Catamaran des ÖGB zusammen.

Selbstvertreter:innen setzen sich in Organisationen der Behindertenhilfe für Mitsprache und Mitbestimmung ein. Sie vertreten sich selbst und die Interessen anderer Menschen mit Behinderung. Um sie bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen, veranstaltet der FSW seit 2017 jährlich den Selbstvertretungs-Tag.

Gemeinsam Wege für Selbstbestimmtheit aufzeigen

Beim diesjährigen Selbstvertretungs-Tag drehte sich alles um das Thema Selbstständigkeit. Was bedeutet Selbstständigkeit? Wie werde ich selbstständig? Wer kann mich dabei unterstützen? Expert:innen des FSW und seinen Partnerorganisationen boten bei Vorträgen und Workshops wertvolles Wissen und Austausch. Es wurde vermittelt, wie Menschen mit Behinderung Unterstützung finden und wie sie Gesundheit, Freizeit und Alltag selbstbestimmt gestalten können.

Der FSW arbeitet mit seinen 80 Partnerorganisationen daran, Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben zu ermöglichen.

„Der heutige Tag stellt genau das in den Fokus. Zudem wird durch Wissensvermittlung die Weiterbildung der Selbstvertreter:innen gefördert. Damit sind sie als Multiplikator:innen gestärkt und können dieses Wissen weitergeben. Ein besonderer Benefit des Tages ist der Austausch der Selbstvertreter:innen untereinander sowie mit dem FSW, mit Partnerorganisationen der Behindertenhilfe und anderen Organisationen,“ erklärt FSW-Geschäftsführerin Susanne Winkler.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.