Silberne BIENE für Hauptbahnhof Wien

Am 30. Jänner 2009 wurde der Internetauftritt des Hauptbahnhofs Wien der ÖBB-Infrastruktur Bau Aktiengesellschaft in Berlin mit einem Preis für Barrierefreiheit im Internet ausgezeichnet.

Hauptbahnhof Wien gewinnt BIENE - Stenitzer übernimmt Preis
Stiftung Digitale Chancen

Bei der diesjährigen Preisverleihung des BIENE-Wettbewerbes im Jüdischen Museum in Berlin wurde das Internetangebot www.hauptbahnhof-wien.at mit einer silbernen BIENE in der Kategorie „Komplexe Informations- und Kommunikationsangebote“ ausgezeichnet.

„Das Bemühen der ÖBB mit Unterstützung der Webagentur wienfluss, die Infrastrukturprojekt-Website unter konsequenter Berücksichtigung der Kriterien für Barrierefreiheit auf höchstem Niveau zu gestalten, hat sich gelohnt“, hieß es in einer Presseaussendung des Jahres 2008. Die Auszeichnung im Rahmen des BIENE-Wettbewerbes bestätigt diese Aussage.

Test ergab: „gute Bedienbarkeit“

„Obwohl der erste Spatenstich noch in weiter Ferne liegt, bezeichnen die Österreichischen Bundesbahnen den geplanten neuen Hauptbahnhof Wien bereits jetzt als Jahrhundertprojekt“, hielt Kai Laborenz bei der Preisübergabe fest und ergänzte: „Der neue Hauptbahnhof soll gemäß der Planungsrichtlinie „Barrierefreie Infrastruktur“ errichtet werden, die die ÖBB 2003 im Zuge des Programms Bahnhofsoffensive in Zusammenarbeit mit Experten von Selbsthilfeorganisationen entwickelt haben. Den Gedanken der Barrierefreiheit berücksichtigt auch die Projekt-Webseite.“

Diese gibt einen Einblick in die Planung und Umsetzung und „bietet umfassende Informationen für Interessierte und Anrainer“. Den Juroren und Testern „gefielen vor allem die gute Bedienbarkeit, das Design und der gut strukturierte Aufbau der Seite“, hielt Laborenz abschließend fest.

DI Michael Stenitzer von der Agentur wienfluss übernahm den Preis und wurde gefragt, weshalb heuer besonders viele Angebote aus Österreich in die letzte Runde kamen. Es gab in letzter Zeit Bemühungen zur Forcierung der Barrierefreiheit im Internet. „Von uns werden Sie noch hören“, kündigte er an.

Von den 340 eingereichten Projekten schafften es nur 19 Angebote, eine der begehrten BIENEN zu gewinnen. Der Wettbewerb der Aktion Mensch und der Stiftung Digitale Chancen, der zum fünften Mal durchgeführt wurde, prämiert die besten barrierefreien Webseiten im deutschsprachigen Raum. (Siehe Bilder der Veranstaltung)

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.