Sobotka: Erst wenn Inklusion auf allen Ebenen gelebt wird, können wir zufrieden sein

Auftaktveranstaltung der Zero Project Konferenz zu Barrierefreiheit im Parlament

Parlament Österreich
BIZEPS

„Es gibt weiterhin die Notwendigkeit für den Abbau von Barrieren, sei es im digitalen Raum, in der Politik, in der Arbeitswelt und vor allem in den Köpfen vieler Mitmenschen“, betonte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka bei der Auftaktveranstaltung der Zero Project Konferenz im Parlament.

Unter dem Titel „Inklusion, Barrierefreiheit, Digitalisierung“ werden von 23. bis 25. Februar 2022 Lösungsansätze für eine zukunftsträchtige Gesellschaft, an der Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen teilhaben können, diskutiert.

Es sei die Aufgabe des Parlaments, das Bewusstsein für Fragen der Inklusion in der Gesellschaft zu ändern. „Erst wenn Inklusion auf allen Ebenen gelebt wird, können wir zufrieden sein“, so Sobotka.

Auch mit der Rückübersiedlung in das sanierte und barrierefrei gestaltete Parlamentsgebäude im Herbst 2022 wolle man dazu beitragen, Politik und demokratische Entscheidungsprozesse für alle zu öffnen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist abgeschalten.

Ein Kommentar

  • Ich nehme an, der hochverehrte Herr nstionalratspräsident meint mitbinklusion auf allen Ebenen auch die inklusion von moslems.