Sommercamp 09: Bürgermeisterempfang mit Zertifikaten

Mit einem Empfang des Bürgermeisters der Stadt Graz durch Gemeinderat Mag. Mario Kowald erlebten die Sommercamp-TeilnehmerInnen gestern Abend einen weiteren Höhepunkt des Sommercamps in Graz.

Grazer Bürgermeister, Mag. Mario Kowald, beim Sommercamp 09
kobinet-nachrichten/rba

Dabei erhielten die TeilnehmerInnen auch ihre Zertifikate für eine erfolgreiche Teilnahme. (Fotos vom Sommercamp 2009 in Graz)

Nicht nur der festlich gedeckte Tisch im Jugend- und Familiengästehaus in Graz, sondern auch das drei Gänge Menü gaben dem gestrigen Abend einen würdigen Rahmen beim Bürgermeisterempfang in Graz. Mario Kowald bedankte sich in seiner Ansprache dafür, dass das Sommercamp nun schon zum zweiten Mal in Graz stattfindet und machte deutlich, dass die Behindertenpolitik in Graz tief verankert ist. Das Gemeinderatsmitglied kann dabei auf eine Vielzahl eigener Erfahrungen in seinem Engagement aufgrund seiner Blindheit zurückgreifen. Als ÖVP-Mitglied ist er dabei an der Koalition der 250.000 Einwohner Stadt Graz beteiligt. Graz wird derzeit von einer schwarz-grünen Koalition regiert. Doch der Vertreter der Stadt beließ es nicht nur bei politischen Fragen in seiner Ansprache. Er referierte auch über das Kürbiskernöl, die Möglichkeiten des guten Heiratens in Graz und ermunterte die TeilnehmerInnen, wieder nach Graz zu kommen und sich hier einfach wohl zu fühlen.

Klaus und Barbara Tolliner überreichten am Ende des Empfangs die Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an die Sommercamp-TeilnehmerInnen. Diese hatten in den letzten Tagen sozusagen Tag und Nacht engagiert diskutiert und sich ausgetauscht. Ein großes Lob und einen Gutschein für ein leckeres Essen zur Entspannung nach dem Stress überreichten Andrea Schatz und Stefan Lorent im Namen der TeilnehmerInnen an Barbara und Klaus Tolliner. Sie hatten das Sommercamp organisiert und waren – nach den Worten von Andrea Schatz – sehr gute Campeltern.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.