Sommercamp: Von der Sonne verwöhnt

Die Nachrichten aus Deutschland über Regen ohne Ende mit drohendem Hochwasser in manchen Regionen lassen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Sommercamps in Graz kalt.

Euro Banknoten
BilderBox.com

Diese genießen herrliches Sommerwetter und sitzen nachts bis spät draußen bei kühlen Getränken.

„Wir scheinen genau die richtige Ecke für unser Sommercamp gewählt zu haben“, zeigt sich Pandelis Chatzievgeniou vom Kasseler Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter (fab) erfreut. Der sonnenhungrige Grieche nutzt jede Gelegenheit, die sich ihm in Graz derzeit bietet, um die Sonne zu genießen. Und davon hat er im Gegensatz zu manchen Regionen in Deutschland derzeit mehr als genug. Seit seiner Ankunft am Montag in Graz gibt es dort für die TeilnehmerInnen des Sommercamps Sonne. Am Dienstag streifte zwar eine kleine Gewitterfront die Region, doch diese brachte keine nennenswerte Abkühlung, sodass das Sommercamp seinem Namen voll gerecht wird.

Dass die Annehmlichkeiten auch ihre Spuren hinterlassen, ist beim Sommercamp so manchen TeilnehmerInnen mittlerweile schon anzumerken. Nach der dritten Nacht in Folge bis in die Puppen und vollem Programm während des Tages sehnen sich schon so manche der Nachtschwärmer danach, am Wochenende nach dem Sommercamp endlich mal wieder richtig ausschlafen zu können. „Wir sind hier das beste Konjunkturprogramm, denn das Jugendgästehaus mit seinem Kneipenbetrieb macht mit uns ganz schön Geschäft“, so Pandelis Chatzievgeniou zu den volkswirtschaftlichen Aspekten der Nachtschwärmerei in Graz.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.