Sozialabbau

Sozialstadträtin Smejkal startet Sozialabau ...

Ingrid Smejkal
SPÖ

Die gute Nachricht:

Es gibt wieder die freie Firmenwahl und die Direktbestellung bei den einzelnen Firmen. Endlich wurden unsere berechtigten Forderungen erfüllt. Danke für alle, die uns dabei unterstützt haben !!

Die schlechte Nachricht:

Alle Freizeitfahrten kosten seit 1.4.93 S 20,– pro Fahrt, diese sind direkt beim Fahrer zu bezahlen. Ein Sozialpaß A berechtigt S 10,– pro Fahrt zu fahren. Da aber z. B. Pflegegeld zum Einkommen (!) gerechnet wird, gibt es nahezu keine Chance den Sozialpaß A zu erlangen.

Wir fordern, die Rückkehr zur Monatskarte, da sonst für PensionistInnen und vielfahrende KundInnen eine drastische Fahrpreiserhöhung (teilweise mehr als 250 %) ausmachen würde.

Die Mobilität behinderter Menschen darf keine Kostenfrage werden!!

bizeps hat den Mitgliedern der Interessensvertretung der Behinderten mitgeteilt, daß die neue Regelung unsozial ist, da sie dem Gleichheitsgrundsatz widerspricht.

… und die Interessensvertretung stimmte einer bis zu 250 %igen Verteuerung zu !! (mit Ausnahme des Blindenverbandes)

Da darf das letzte Wort noch nicht gesprochen sein!!

Wir werden gegen dieser unsozialen Regelung mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.