Sozialministerium macht Werbung für Barrierefreiheit und das Behindertengleichstellungsgesetz

In wenigen Wochen läuft die letzte Übergangsfrist des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes aus. Das Sozialministerium weist nun nochmals darauf hin.

BM Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
BMASK

„Barrierefreiheit geht uns alle an! Wir alle können – egal ob mit oder ohne Behinderung – von einem barrierefreien Umfeld gleichermaßen profitieren“, so eine der Botschaften des TV Spots, der auch im ORF zu sehen ist.

Begleitend zur Kampagne gibt es auch die Homepage österreichbarrierefrei.at des Sozialministeriums, wo auch Bestimmungen des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes exemplarisch aufgezählt werden.

Abgesehen von einer Kampagne beim Inkrafttreten des Gesetzes hat sich das Ministerium in den letzten Jahren leider nicht wirklich im Bereich der Bewusstseinsbildung hervorgetan. Zumindest wenige Wochen vor dem Auslaufen der letzten Übergangsfristen für die Wirtschaft mit Ende 2015 wird nochmals darauf hingewiesen.

Verschwiegen wird aber, dass sich gerade der Bund selbst eine Ausnahme um weitere vier Jahre – bis Ende 2019 – geschaffen hat.

TV Spot „Barrierefreiheit – ein Plus für alle!“

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Kommentare

  • Danke für den Hinweis. Die Untertitel wurden erst nach meiner Urgenz nachträglich eingefügt.

  • Ich muss mich korrigieren – hier im Video sind ja Untertitel vorhanden. Letztens im TV hab ich keine gefunden.

  • Die sind ja echte Blitzkneisser. Nach gut neuneinhalb (9 1/2) Jahren kommt das Sozialministerium auch darauf dass es das Thema Barrierefreiheit auch gibt und dass der Übergangsfristenzug schon das Abfahrtssignal erhalten hat. So nebenbei schaffen sie es nicht ein wirklich barrierfreies Video zu machen.

  • Das Video extra mit ÖGS ist toll gemacht. Dennoch wundert es mich dass es ohne zuschaltbare Untertitel ist.