Sozialministerium vergibt wieder Wissenschaftspreis WINTEC

Projekte mit innovativen Lösungen zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen gesucht

Sozialministerium
BIZEPS

Das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) vergibt heuer bereits zum fünften Mal den Wissenschaftspreis Inklusion durch Naturwissenschaften und Technik (WINTEC).

Mit diesem Preis werden Projekte, die zum Abbau von Barrieren und zur Stärkung des Inklusionsgedankens beitragen, ausgezeichnet. Gesucht werden innovative wissenschaftliche Projekte, die zukunftsweisend für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft sind. Besondere Bedeutung bekommt in diesem Zusammenhang die Barrierefreiheit für mobilitätseingeschränkte Personen, aber auch der barrierefreie Zugang zu Informationen im Zeitalter der virtuellen Informationsgesellschaft.

Eingereicht werden können wissenschaftliche Arbeiten, die an österreichischen Universitäten oder Fachhochschulen publiziert bzw. eingereicht und bereits abgenommen wurden, oder von Student:innen/Absolvent:innen österreichischer Universitäten oder Fachhochschulen in österreichischen oder internationalen Fachblättern publiziert worden sind.

Projekte können bis zum 30. Juni 2023, 12:00 Uhr entweder per Post beim BMSGPK, Abt. IV/A/10, Stubenring 1, 1010 Wien oder per E-Mail unter wintec@sozialministerium.at eingereicht werden. Der Hauptpreis beträgt 10.000 Euro.

Alle Infos zum WINTEC gibt es unter: www.sozialministerium.at/wintec

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.