Michael Spindelegger

Spindelegger besucht Aktion Leben Österreich

Im Rahmen seines Amtsschwerpunktes "Soziales" stattete der Zweite Nationalratspräsident Dr. Michael Spindelegger heute, Mittwoch, der Aktion Leben Österreich einen Besuch ab.

Die Aktion Leben ist ein privater Verein, der sich seit mehr als 50 Jahren für den umfassenden Schutz menschlichen Lebens von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod einsetzt. Dabei konzentriert sich die Organisation nicht nur auf die Schwangerenberatung und Hilfe für Schwangere in Notsituationen, sondern betreibt auch Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich etwa der kritischen Beobachtung biomedizinischer Forschung und Entwicklung (Klonen, Präimplantationsdiagnostik, Euthanasie…) widmet.

Der Zweite Nationalratspräsident zeigte sich heute im Gespräch mit Mitarbeiterinnen der Aktion Leben sehr interessiert an deren Tätigkeit und nahm einige politische Anregungen und Anstöße mit. Besonders begrüßt wurde seitens der Aktion Leben das Regierungsvorhaben, die Menschenwürde in die Verfassung aufzunehmen.

Die Vertreterinnen der Aktion Leben erkundigten sich außerdem über den Fortbestand der Bioethikkommission des Bundeskanzlers, die unter Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel eingerichtet worden war. Spindelegger versicherte, sich bezüglich deren Fortbestand unter dem nunmehrigen Bundeskanzler zu erkundigen und nahm die Anregung mit, dass bei deren Zusammensetzung nicht nur die Forschungseinrichtungen, sondern vor allem auch Behinderten- und Lebensschutzorganisationen eingebunden sein müssten.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich