Steiermark: Champions League: Rollstuhlfahrer dabei

Das Champions-League-Spiel von SK Puntigamer Sturm gegen Manchester United geht jetzt doch mit Rollstuhlfahrern über die Bühne:

Für 20 behinderte Menschen wird es Platz geben, wurde gestern versichert. Die Aufregung um die angedrohte Ausgrenzung behinderter Menschen von Seiten des SK Sturm war groß: Wegen des Baus einer Zusatztribüne für das Champions-League-Spiel gegen Manchester United am 6. Dezember hätten die Rollstuhlfahrer vom Spiel verbannt werden sollen.

20 Rollstuhlplätze werden in die Zusatztribüne integriert, es gibt eine Rampe – die Beteiligung von Rollstuhlfahrern an einem so wichtigen Spiel steht somit nichts mehr im Wege.

Auf die Zahl 20 sei man deswegen gekommen, weil es laut Veranstaltungsgesetz bei einem Fassungsvermögen des Stadions von 15.000 Zuschauern genauso vorgeschrieben sei, berichtet „die Zeit“.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.