Südafrika: Neue Verfassung untersagt Diskriminierung behinderter Menschen

Am 8. Mai 1996 wurde in Südafrika eine neue Verfassung verabschiedet.

Flagge Südafrika
BIZEPS

Dem „Bill of Rights“ zufolge ist die direkte oder indirekte Diskriminierung durch den Staat aufgrund von Abstammung, Geschlecht, Religionszugehörigkeit, sexueller Orientierung, Alter, Behinderung, Familienstand, Überzeugung oder Sprache verboten.

Diese erstmals verfassungsmäßig garantierten Rechte für behinderte Menschen sind als großer Erfolg zu bezeichnen.

Darüber hinaus wird von der neuen Verfassung auch das Recht auf Selbstbestimmung anerkannt, aber dadurch eingeschränkt, daß sie nicht auf Kosten anderer gesellschaftlicher Gruppen gehen darf.

Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich
Hier beginnt der Werbebereich Hier endet der Werbebereich

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.